Hi, you are logged in as , if you are not , please click here

Zwischen Aufklärung und Romantik. Neue Perspektiven der Forschung.

Cover of Zwischen

£39.00

Description

Edited by Konrad Feilchenfeldt , Ursula Hudson , York-Gothart Mix and Nicholas Saul. Published 2006. ISBN: 9780854572168.

http://events.sas.ac.uk/support-research/publications/548

 

Detailed Description

Mit ihrer Forderung nach der Selbstreflexivität jeden Denkens, ihrem Freiheits- und Rationalitätspostulat, ihrem Experimentalbewusstsein, dem Plädoyer für unvoreingenommene Kritik und ihrer Säkularisierungs- und Entmythisierungsprogrammatik provozieren die Propagandisten der Spätaufklärung die Gegenpositionen der sich seit 1795 konstituierenden ästhetischen und wissenschaftlichen romantischen Bewegung, formieren aber auch auf paradoxe Weise deren Grundlage. Vor allem die Intentionen der Empfindsamkeit, des Sturm und Drang und des philosophischen Kritizismus werden in modifizierter Form in der Ethnologie, Literatur- und Kunstkritik, Geschichtsphilosophie oder der Enzyklopädistik fortgeführt. Dabei erweist sich die bis 1825 im Zentrum des öffentlichen Interesses stehende romantische Bewegung keineswegs als homogene Strömung. Ungeachtet der aus dem zivilisationskritisch grundierten Unbehagen an der Normalität beschworenen Entwürfe und einer mit einzelnen Personengruppen und Ortsnamen wie Jena, Berlin, Heidelberg, München oder Wien assoziierten Diversität der Programmatik bleibt die Erfahrung der Desillusion, Dekonstruktion und des Nihilismus bestimmend und problematisiert den auf den Postulaten Freiheit, Selbstbestimmung, Selbstreflexivität und Autonomie basierenden Geschichtsoptimismus der Aufklärung nachhaltig.

Contents

Einleitung

'Gattungsprobleme'
WALTER PAPE: '"Lies du eben so, mein Leser! wie ich geschrieben habe". Mendelssohns Lyriktheorie und seine Übersetzung der Psalmen'
JOHN HIBBERD: '"All Beautiful in Naked Purity". Heinrich von Kleists Der Schrecken im Bade'
URSULA HUDSON: 'Rahel Varnhagen im romantischen Autorenkollektiv'
CHRISTOPH PERELS: 'Von Young zu Novalis. Hardenbergs Hymnen an die Nacht und die Night Thoughts in Deutschland'

'Kanonisierung und Rezeption'
WOLFGANG BUNZEL: '"Patriarch der deutschen Geistesfreiheit". Zur Lessing-Rezeption der Junghegelianer'
RAYMOND HEITZ: 'Das Ritterdrama und die Shakespeare-Rezeption in Deutschland im 18. Jahrhundert'
DAVID BLAMIRES: 'Die deutsche Rezeption der Märchen von Marie-Catherine d'Aulnoy'
CHARLIE LOUTH: '"Transzendente Linien": Coleridge und Friedrich Schlegel als Lessing-Leser'
DETLEV SCHÖTTKER: 'In den Archiven der "niedrigern lesenden Menschenklasse". Ludwig Tiecks Bearbeitungen populärer Literatur und die antiquarische Spätaufklärung'

'Charakteristische Motice und Figuren'
KONRAD FEILCHENFELDT: 'A propos Lessing: Ist Tellheim jüdisch? Eine Personalfrage zu Minna von Barnhelm'
KARL S. GUTHKE: '"Hier wendet sich der Mensch mit Grausen". Humanität und ihr Wiederspiel bei Schiller'
EDA SAGARRA: 'Der Herr und sein Diener oder der Diener als Herr. Zur Geschichte eines europäischen Topos'
NICHOLAS SAUL: 'Fragmentästhetik, Freitod und Individualität in der deutschen Romantik. Zu den Morbiditätsvorwürfen'

'Literatur als symbolisches Handlungssystem'
WILHELM HAEFS: 'Reformkatholizismus und Komödien der Religion. Katholische Aufklärung als Gegenstand literaturwissenschaftlicher Forschung'
YORK-GOTHART MIX: 'Identität und Alterität als Gegenstand interkultureller Aufklärungsforschung'
SIBYLLE VON STEINSDORFF:'"... das treffliche Spinnrad des Mechanikus Mayern". Ein praktischer Vorschlag Bettine von Arnims zur Verbesserung der Einkünfte einheimischer Spinner und Weber. Anmerkungen zum unveröffentlichten Entwurf eines Briefes an ihre Tochter Maximiliane [Herbst 1987]'
JOCHEN STROBEL: '"Ein hoher Adel von Ideen". Zur Neucodierung von "Adeligkeit" in der Romantik (Adam Müller, Achim von Arnim)'

'Wechselseitige Erhellung der Künste'
HANS JOACHIM KREUTZER: '"The Sublime, the Grand, and the Tender". Über Handels Messiah und Klopstocks Messias'
H.B. NISBET: 'Über die Unvollständigkeit von Lessings Laokoon'
RICHARD LITTLEJOHNS: 'Aurora. Überlegungen zu einem Topos der literarischen und malerischen Romantik in Deutschland'
PETER PHILIPP RIEDL: 'Raphael und Rembrandt. Künstlerbilder im Werk Achim von Arnims'
NICHOLAS BOYLE: 'Shakespeare oder Werner? Zu einer Zeichnung von Goethe'
HELMUT PFOTENHAUER: '"Jenes Delirieren, das dem Einschlafen vorherzugehen pflegt". Zur Poetik und Poesie der Halbschlafbilder bei Tieck und Hoffmann'

Schriftenverzeichnis
Abbildungsnachweis