Hi, you are logged in as , if you are not , please click here

Probleme mittelhochdeutscher Erzählformen - Marburger Colloquium 1969

IGRS logo

£15.25

Description

Edited by Peter F. Ganz , Werner Schröder. Published 1972. ISBN: 9780854570485.

http://events.sas.ac.uk/support-research/publications/499

 

Detailed Description

Das zweite Treffen des 'Anglo-German Seminar on Problems of Middle High German Textual Criticism' fand Oktober 1969 in Hirschegg statt. Als Rahmenthema war 'Probleme mittelhochdeutscher Erzählformen'vorgesehen, ohne daß sich die einzelnen Vortragenden allzu streng dadurch beschränken sollten. Doch zeigte das Programm, daß sich die Interessen der Teilnehmer einigermaßen unabhängig voneinander doch in sehr ähnlicher Richtung bewegten: die Rolle des Erzählers und die Funktion der Ironie im mittelhochdeutschen Roman, Tradition und Entwicklung epischer Kurzformen, historische und ästhetische Probleme der Erzählstruktur bildeten ein reizvolles thematisches Mosaik.

Contents

Vorwort;
HEINZ SCHANZE: ‘Zu H. Linkes Methode der Formkritik in ihrer Anwendung auf das epische Werk Hartmanns von Aue’;
CARL LOFMARK: ‘Der höfische Dichter als Übersetzer’;
OLIVE SAYCE: ‘Prolog, Epilog und das Problem des Erzählers’;
KARL BERTAU: ‘Versuch über den späten Chrestien und die Anfänge Wolframs von Eschenbach’;
HELMUT LOMNITZER: ‘Beobachtungen zu Wolframs Epenvers’;
L.P. JOHNSON: ‘Dramatische Ironie in Wolframs Parzival’;
G.T. GILLESPIE: ‘Die Klage as a Commentary on Das Nibelungenlied’;
TIMOTHY McFARLAND: ‘Ulrich von Lichtenstein and the Autobiographical Narrative Form’;
T.R. JACKSON: ‘Konrad von Würzburg’s Legends: Their Historical Context and the Poet’s Approach to His Material’;
ULRICH WYSS: ‘Rudolfs von Ems Barlaam und Josaphat.